• Startseite

31. Jahrestagung 24. - 26. Jänner 2020

 Tagung 2019 Titelbild

Die nächste Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie findet vom 24. bis 26. Jänner 2020 im Naturhistorischen Museum Wien statt.

ORGANISATION: Thomas Bader & Silke Schweiger & Georg Gassner

Vortragsanmeldungen bitte bis spätestens 12.November 2019 über dieses Formular.

Richtlinien für Vortragende

  • Ca. 25 Min. Redezeit (Abweichungen nach Rücksprache mit dem Tagungskomitee)
  •  Mit der Anmeldung des Vortrags ist ein Abstract einzureichen (Umfang: 700 Zeichen inklusive Leerzeichen). 
  • Zusammen mit dem Abstract sind zwei vortrags- relevante Abbildungen mitzusenden. (Auflösung mindestens 300 dpi bei einer Wiedergabegröße von 40 mm x 60 mm)

TAGUNGSORT: Naturhistorisches Museum Wien Burgring 7, A-1010 Wien

Alle Vorträge finden im Großen Vortragssaal des Naturhistorischen Museums Wien statt

Der abendliche Ausklang findet an beiden Abenden im Gasthaus Plutzer Bräu statt.

Ort: Schrankgasse 2 / Ecke Stiftgasse, A-1070 Wien

Teilnahmeanmeldung für die Tagung bitte bis spätestens 31. Dezember 2019 über dieses Anmeldeformular.

Unterschiedliche Themenschwerpunkte werden im Rahmen der dreitätigen Tagung behandelt

  • Wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Forschungsbereich der Herpetologie
  • Schutz von Amphibien und Reptilien und ihrer Lebensräume
  • Feldherpetologische Studien und Reiseberichte
  • Gesetzliche Bestimmungen bezüglich Haltung, Zucht, Transport, Erwerb und Behandlung von Reptilien und Amphibien
  • Haltung, Zucht und Krankheiten von Amphibien und Reptilien
  • Planung, Bau, Technik und Einrichtung von Vivarien

Für Mitglieder der ÖGH gibt es eine ermäßigte Tagungsgebühr. Referenten sind von der Tagungsgebühr befreit.

Das Rahmenprogramm bietet unterschiedliche Führungen durch das Naturhistorische Museum. Außerdem findet am Freitag ein „Icebreaker“ in den Schauräumen des Naturhistorischen Museums statt.

Eine Verkaufsausstellung für terraristische und herpetologische Literatur der Chimaira Buchhandels GmbH www.chimaira.de bietet in den Pausen die Möglichkeit ausgiebig in Fachliteratur zu stöbern.

Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie erhalten auch ohne Anmeldung das komplette Tagungsprogramm zugesandt. Wenn sie noch nicht Mitglied der ÖGH sind, finden sie das Programm ab Mitte Dezember auf der Homepage der ÖGH.

Hotels in Museumsnähe

http://www.hotel-admiral-wien.at/admiral/de/

http://austrotel.at/hotel-viennart/

http://www.hotelmuseum.at/de.html

http://www.hotelsavoy.at/de/

http://www.hotelkugel.at/

Unterstützer

Logo Zoo Wien Logo NHM Wien Logo Basis Kultur Wien
 
 Bildautoren: A. Meyer, G. Ochsenhofer, C. Riegler, P. Sehnal, G. Wöss, S. Schweiger
 

Führung hinter die Kulissen der Herpetologischen Sammlung

sieb 

Den Teilnehmern der jährlichen ÖGH- Jahrestagungen wurden in den letzten Jahren Führungen „hinter die Kulissen der Herpetologischen Sammlung“ angeboten. Für alle, die noch nicht dabei sein konnten oder das noch einmal erleben wollen, gibt es nun die Möglichkeit, an einer Führung auf das Dach des Museums, durch den sogenannten Schädelgang der Anthropologischen Sammlung und in die Sammlungsräume der Herpetologischen Sammlung sowie in den Tiefspeicher teilzunehmen. 

Vortragende: Georg Gassner

Treffpunkt: Bibliothek der Herpetologischen Sammlung, NHM Wien, Eingang Burgring 7, 1010 Wien

Datum: Mittwoch,16. Oktober 2019:  18.30 - 20.00 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen!

Foto: Alice Schumacher, NHM Wien

Tagung zum Lurch des Jahres 2019

Bergmolch Tagung Linz 2019 

Am 23. und 24 November 2019 findet die diesjährige Tagung der AG Feldherpetologie und Artenschutz in Kooperation mit dem NABU und der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH) statt. Die Tagung findet im Schlossmuseum in Linz an der Donau/Oberösterreich statt (http://www.landesmuseum.at/de/), Schlossberg 1, A-4020 Linz statt.

Schwerpunkte der Tagung sind:

• Verbreitung des Bergmolches
• Neue Erkenntnisse zur Biologie, Ökologie und Systematik
• Monitoring, Langzeituntersuchungen und Bestandssituation
• Schutzkonzepte und Schutzmaßnahmen

Am Freitagabend treffen wir uns ab 19:00 Uhr zur Begrüßung. Die Örtlichkeit wird noch bekannt gegeben. Das gemeinsame Abendessen am Samstag findet ab 19:30 im Klosterhof in der Altstadt bei traditionell oberösterreichischer Kost statt (http://www.klosterhof-linz.at/).

Für einen Einführungsvortrag zur Ökologie des Bergmolches ist es uns gelungen, Mathieu Denoël von der Universität Liège in Belgien, den aktuellen Präsidenten der Societas Europaea Herpetologica und einen der besten Kenner dieser Art weltweit, gewinnen zu können.

Es gibt noch Platz für einige Vorträge zu aktuellen Untersuchungen und diversen Aspekten von Verbreitung, Ökologie und Schutz des Bergmolches. Wir freuen uns auf weitere Anmeldungen mit kurzer Zusammenfassung (maximal 1000 Zeichen) bis einschließlich Montag, 23. September.

Anmeldungen von Vorträgen und Poster-Beiträgen senden Sie bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unverbindliche Anmeldung zur Tagung: Tagungsanmeldung

Die jeweils aktuellsten Informationen finden Sie unter https://feldherpetologie.de/, http://www.amphibienschutz.de, und www.herpetozoa.at.

Der Bergmolch - Lurch des Jahres

NEU: Das aktuelle Monatsprogramm

Erdkröten

Das neue MONATSPROGRAMM ist jetzt auch online verfügbar. Die ÖGH veranstaltet einmal pro Monat einen Vortrag zu unterschiedlichen herpetologischen Themen. Der Vortrag findet immer in den Bibliotheksräumen der Herpetologischen Sammlung statt. Beginn ist immer (wenn nicht anders angekündigt) um 18 Uhr 30. Zusätzlich finden sich spannende Tagungen und auch Veranstaltungen der Landes- und regionaler Gruppen im Programm . Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf auf ein Wiedersehen im September!

 

Herpetozoa online!

This is the homepage of the new Herpetozoa website, designed and provided by ARPHA.

Am 13. Mai sind die ersten Artikel von Band 32 der Herpetozoa auf der neuen Website veröffentlicht worden. Die Herpetozoa erscheint jetzt als Open Access Journal bei Pensoft, einem international renommierten Fachverlag. Durch die neue Erscheinungsweise wird der Publikationsprozess beschleunigt, auch die Sichtbarkeit der Veröffentlichungen soll in einer Zeit, in der Literatursuche fast nur mehr im Internet stattfindet, deutlich erhöht werden.

https://herpetozoa.pensoft.net/

Die Herpetozoa gilt als das Aushängeschild der ÖGH, und hat ihre Position innerhalb der herpetologischen Fachzeitschriften stetig verbessert. In jüngster Zeit kamen die eingereichten Manuskripte vorwiegend aus Lateinamerika und Vorderasien, zu einem kleineren Teil aus Süd- und Osteuropa, aber kaum mehr aus dem Kreis der Mitglieder der ÖGH. Die neue Publikationsform erlaubt es, jederzeit auf die Beiträge zugreifen zu können, auch mit Tablet oder Smartphone. Die ÖGH bezahlt dem Verlag einen jährlichen Beitrag für die Nutzung der Publikationsplattform, in der Umstellungsphase fallen zusätzliche Kosten an. Am Jahresende soll der Band auch im Druck erscheinen; er wird aber auch für Mitglieder nicht kostenfrei erhältlich sein können. Details dazu werden im Herbst bekanntgegeben.

Wir hoffen, dass die attraktive Präsentation und rasche Veröffentlichung auch wieder mehr Autorinnen und Autoren aus den Reihen der ÖGH davon überzeugen werden, ihre Arbeiten hier zu veröffentlichen.


Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen!

Pensoft Press Release 15-May-2019