Die ÖGH-Expedition zu den Blauen Fröschen der Stockerauer Au 2017

Kurz vor dem Wochenende zu 18. und 19. März war es so weit: Cornelia Gabler hatte nach wiederholten Kontrollgängen das Anwandern der Moorfrösche (Rana arvalis wolterstorffi) ans Laichgewässer festgestellt und die zur Exkursion Angemeldeten wurden alarmiert. So fanden eine „Vorexpedition“ am Samstag bei schlechtem Wetter und die Hauptexkursion mit guter Prognose am Dienstag darauf statt. Sechs Personen konnten am Samstag zwar noch nicht optimal blaue Frösche beobachten, aber sehen konnte man sie und bläulich waren sie auch darüber hinaus  kreuzte ein Moorfrosch und ein Springfrosch den Weg  der Gruppe – den Ausflug hat wohl niemand bereut. 

Am Dienstag durfte sich eine zwölfköpfige Runde über hunderte himmelblaue Moorfrösche in Hochbrunft freuen! Ganz vorsichtig und von Cornelia Gabler hervorragend angeleitet, konnten die Exkursionsteilnehmer recht nahe an die Tiere – selbst wer schon viele Frösche gesehen hat – das war schon ein besonderes Erlebnis! 

Fotos: Karin Ernst, Kai Kolodziej, Georg Gassner & Thomas Wampula

DruckenE-Mail