Regionalgruppe Steiermark

07800 07998  MG 5221  MG 5284

Im Februar 2015 wurde in der Steiermark die erste ÖGH-Landesgruppe gegründet; sie steht unter der Schirmherrschaft des Universalmuseums Joanneum in Graz. Die ursprünglich aus einer „ARGE Würfelnatter“ der Österreichischen Naturschutzjugend hervorgegangene Gruppe versucht, herpetologisch Interessierte unterschiedlicher Naturschutzorganisationen (Öst. Naturschutzjugend, Öst. Naturschutzbund, Berg- und Naturwacht,…), TerrarianerInnen und Behörden als „Brückenbauer“ zusammenzubringen.

Zwar sind etliche des Kernteams Mitglieder der ÖGH, eine Vereinszugehörigkeit steht jedoch im Hintergrund. Ein besonderes Anliegen ist uns auch die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn, der „Societas Herpetologica Slovenica“: In den letzten Jahren wurden gemeinsame Exkursionen durchgeführt, auch unsere Tagungen fanden eine rege Beteiligung slowenischer GesinnungsgenossInnen. Unsere erste Tagung 2015 wurde noch unter dem Namen „ARGE Herpetologie Steiermark“ durchgeführt.

Leiter der Landesgruppe ist Werner Kammel (Stellvertreter: Oliver Gebhardt), Schriftführerin Andrea Haunold (Stellvertreterin: Claudia Gebhardt). Auf einen „Kassier“ können wir derzeit noch verzichten. Abgesehen von projektspezifischen Tätigkeiten werden alljährlich eine Tagung, 2 Exkursionen und 7 Treffen in der Grazer Innenstadt durchgeführt (jeweils am 4. Mittwoch eines Monats, ausgenommen Ferienzeiten und Monate mit sonstigen Aktivitäten). Die Korrespondenz erfolgt ausschließlich über Email. Zu unseren Treffen ist jede interessierte Person herzlich eingeladen.


Unsere alljährlichen Aktivitäten beinhalten:

  • Erfassung von Daten seitens diverser NGOs, Behörden, Schulen, u.a.;
  • Unterstützung und Initiierung vorwissenschaftlicher oder universitärer Arbeiten
  • Unterstützung von Amphibienschutzaktionen
  • Vorbereitung und Durchführung einschlägiger Projekte im Bereich Naturschutz / Herpetologie


Aktivitäten 2017

Unterstützung der Amphibienschutzaktion in Kirchberg/Raab im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zur Errichtung einer permanenten Amphibienschutzanlage (Schwerpunkt: Knoblauchkröte). Organisation und Unterstützung der Amphibienschutzaktion St. Veit i. d. Südsteiermark: Die Aufstellung des Zaunes erfolgt voraussichtlich am 03. März 2017. (Schwerpunkte: Moorfrosch, Knoblauchkröte). Beide Projekte erfolgen auch im Rahmen eines Monitoring von Amphibienarten (Knoblauchkröte, Moorfrosch,…). Teilnahme am Projekt des ÖNB zur Erfassung von Reptilien in der Steiermark über die Plattform „naturbeobachtung.at“

Wir würden uns über weitere „Krotnklauber“ zur Durchführung der beiden Amphibienschutzaktionen Anfang März bis Mitte April freuen.

Nächste Treffen der ÖGH Steiermark:

jeweils am 4. Mittwoch  eines Monats (vorbehaltlich Ausnahmen), 19:00 h: 21.Februar (Di), 24. Mai. Treffpunkt: Gasthof Blaukrah, 8010 Graz, Sparbersbachgasse 22 / Ecke Mandellstraße.

Exkursionen 2017

8. April (Ersatztermin 18.4.) Dürnstein/Wildbad Einöd; Hörfeld: Im Reich steirischer Sandvipern und eierlegender Bergeidechsen

23.-25. Juni: Almtour auf die Tauplitz (Selbstversorgerhütte am Steirersee): Schwerpunkte Kreuzotter, Alpensalamander

Rückschau:

3. Jahrestagung der ÖGH Steiermark

Unsere 3. Jahrestagung fand am 4. Februar 2017 (09.00-13.30 Uhr) im Landesmuseum Joanneum in Graz statt. Die acht Präsentationen deckten ein breites Spektrum herpetologischer Themen ab (siehe Programm). Dazu zählten auch ein Beitrag des Österreichischen Naturschutzbundes (Bundesgeschäftsstelle Salzburg), ein Vortrag aus Oberösterreich von Werner Weißmayr sowie ein slowenischer Beitrag zu Forschungsaktivitäten über Emys orbicularis bei Ljubljana. An der Tagung (bei freiem Eintritt) nahmen 60 registrierte Personen teil. Erfreulich war der breite Mix des Publikums: Naturschutzorganisationen, Aquarien-/Terrarienvereine, Universität Graz, Landesbedienstete,… – auch hinsichtlich der Altersklassen des Publikums. Mittlerweile hat sich dazu auch schon ein Stammpublikum etabliert. Besonders freuten wir uns wieder über den slowenischen Beitrag und die 9 Gäste aus dem Nachbarland.   

Leitung: Werner Kammel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Drucken E-Mail