Ziele der Österreichische Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH)

  • Die Österreichische Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH) ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein zur Förderung aller Teilbereiche der Herpetologie. Er unterstützt wissenschaftliche Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet und setzt sich aktiv für den Schutz der Amphibien und Reptilien sowie ihrer Lebensräume ein.
  • Durch Öffentlichkeitsarbeit soll das Verständnis für diese Tiergruppen verstärkt werden. Zur Verwirklichung dieser Ziele gibt die ÖGH die Zeitschriften HERPETOZOA und ÖGH-Aktuell sowie einen ÖGH Newsletter heraus. Mitarbeiter erhalten kein Honorar.
  • Die ÖGH ist eine behördlich anerkannte „Umweltorganisation“. Das gewährt u.a. Parteistellung bei Umweltverträglichkeitsprüfungen. Wir sind dazu berechtigt, in Verfahren die Einhaltung von Umweltschutzvorschriften geltend zu machen und Beschwerde an den Verwaltungsgerichtshof zu erheben. In Niederösterreich steht uns auch das Recht zur „Umweltbeschwerde“ zu, das heißt, wir können die Behörde dazu veranlassen, tätig zu werden.

DruckenE-Mail